Der Honiggarten – Das Geheimnis der Bienen


Eine alleinerziehende Fabrikarbeiterin lernt eine Ärztin und Bienenzüchterin kennen und lieben. Lovestory im Schottland der 50er Jahre, die mit ihren Darstellern und ihrer Ausstattung punkten kann

„Erzähle deine Geheimnisse den Bienen. Dann fliegen sie nicht fort!“, staunend vernimmt der kleine Charlie den Ratschlag, als der fasziniert vor dem Bienenstock der Ärztin Jean steht. Die hat gerade seine Blessuren behandelt, denn einmal mehr wurde der schmächtige Junge von seinen Mitschülern malträtiert. Als Ich-Erzähler macht Charlie das Publikum zum Komplizen dieser Geschichte, in der seine alleinerziehende Mutter Lydia allmählich immer mehr ihre Zuneigung zu der zugezogenen Ärztin entdeckt. Nach der gescheiterten Ehe hat die Fabrikarbeiterin finanziell große Sorgen. Als sie obendrein plötzlich arbeitslos wird, scheint die Lage für Lydia schier ausweglos. Da bietet ihr Jean eine Stelle im Haushalt an. Charlie ist gleichfalls begeistert, nicht nur wegen der Bienen und weil Jean spontan sein Boot rettet. Der Junge spürt, dass es seiner Mutter seit langer Zeit endlich einmal gut zu gehen scheint. Das bleibt freilich auch dem cholerischen Vater nicht verborgen, der mit zunehmender Eifersucht auf das Glück seiner Ex reagiert...

Mit Musikvideos für die Talking Heads, Tom Tom Club oder Elvis Costello machte sich die Londoner Regisseurin Annabel Jankel einst einen Namen, die Clips fanden Eingang in die Sammlung des Museum of Modern Art in New York oder des Victoria & Albert Museum. Weniger wild fällt diese Romanverfilmung aus. Die Rollen von gut und böse sind klar verteilt, Gleichwohl kann das Drama durch eine auffallend gute Ausstattung punkten und bringt den Muff jener vermeintlich guten alten Zeit atmosphärisch dicht auf die Leinwand. Als großer Pluspunkt erweist sich das Ensemble. Vom angenehm unaufdringlichen Kinderdarsteller Gregor Selkirk, der jenseits altkluger Hollywood-Kids aufspielt bis zum glaubhaft sensiblen Liebespaar Holliday Grainger und Anna Paquin - letztere gewann als Neunjährige einst den Oscar für „Das Piano“.


GB 2018
Regie: Annabel Jankel
Darsteller: Anna Paquin, Holliday Grainger, Emun Elliott, Steven Robertson
106 Minuten
ab 12 Jahren

Bild

Spielzeiten:

Mittwoch 25.09.19:17.00 Uhr (Letzte Vorstellung!)