Little Joe – Glück ist ein Geschäft


Eine Wissenschaftlerin, die eine Glück versprechende Pflanze entwickelt hat, beginnt bald an ihrer Wahrnehmung zu zweifeln. Jessica Hausner goes „Invasion der Körperfresser“

Little Joe nennt Alice (Emily Beecham) die Pflanze, die sie zusammen mit ihrem Kollegen Chris (Ben Wishaw) entwickelt hat. Mit ihren sattroten Blüten ist Little Joe nicht nur außerordentlich ästhetisch – wenn auch sehr künstlich wirkend – sondern hat vor allem therapeutischen Nutzen: Behandelt man sie gut, verströmt sie denselben Duft, den Babys verströmen und der zur Mutter-Kind-Bindung beiträgt. Erste Erfolge scheinen das Experiment zum Erfolg zu machen, doch bald bemerkt Alice Kollegin Bella (Kerry Fox), dass sich ihr Hund, der an der Pflanze geschnuppert hat, seltsam verhält. Und als sich immer mehr von Alices Kollegen plötzlich besonders freundlich verhalten, beginnt die alleinerziehende Mutter, an Sinn und Wesen ihrer Erfindung zu zweifeln...

Der Austausch des Wesens ist ein beliebtes Sujet des Science-Fiction-Kinos. Vor allem an die zahlreichen Versionen der „Invasion der Körperfresser“ mag man bei Jessica Hausners Film denken, doch „Little Joe“ hat mehr mit einem psychologischen, soziologischen Film wie „Get Out“ gemein, als einem wirklichen Genrefilm. Wie so viele Auteurs, die sich den Mustern des Genrekinos bedienen, geht es auch Hausner nicht um bloße Irritation und Spannungsmomente, sondern um ein Ausloten der zahlreichen metaphorischen Möglichkeiten ihrer Ausgangsidee. Da ist z.B. die Frage der Glückshormone, die die Pflanze versprüht. Alle die an ihr riechen, beginnen plötzlich besonders freundlich miteinander umzugehen – allerdings auch besonders künstlich, Verhaltensweisen, die durch Jessica Hausners ohnehin bewusst künstlichen, manierierten filmischen Stil zusätzlich betont werden. Man mag hier an die zeitgenössische Tendenz der Medizin denken, mehr oder weniger depressive Patienten mit starken Antidepressiva zu behandeln, deren Folgen oft Betäubung und Apathie sind. Ob dies tatsächlich der Effekt von Little Joe ist bleibt dabei offen, denn Hausner erzählt konsequent aus Alice Perspektive, die bald an ihrer eigenen Wahrnehmung zweifelt.

Österreich/ GB/ Deutschland 2019
Regie: Jessica Hausner
Buch: Jessica Hausner & Géraldine Bajard
Darsteller: Emily Beecham, Ben Wishaw, Kerry Fox, Kit Connor, David Wilmot, Phénix Brossard
105 Minuten
ab 12 Jahren

Bild

Spielzeiten:

Sonntag 19.01.20:21.45 Uhr

Internet-Links

Trailer LITTLE JOE - GLÜCK IST EIN GESCHÄFT