<<< Zurück zur Übersicht
Mi, 31.10. - Halloween-Special mit dem Eröffnungsfilm des Fantasy Filmfest 2018

Mandy



„Mandy“ ist ein ultraharter, durchgestylter Höllentrip mit Heavy-Metal-Symbolik, dämonischen Motorradmutanten und surrenden Kettensägen, der das Zeug zum absoluten Kultfilm hat. Nicolas Cage war seit Jahren nicht besser.

Bei den Filmfestspielen von Cannes und Sundance waren sich Kritiker und Publikum einig: „Mandy“ ist ein neuer Kultfilm für die Ewigkeit
Rottentomatoes-Score von 100% „Nicolas Cage war seit Jahren nicht besser“ Seventh Row
Eröffnungsfilm des Fantasy Filmfest 2018, Kinostart im November 2018

Inhalt:
Shadow Mountains, 1983: Der friedliebende Einzelgänger Red Miller kocht vor Wut und Trauer. Hilflos musste er mitansehen, wie seine große Liebe Mandy verbrannt wurde. Jeremiah Sand, der charismatische Führer der religiösen Sekte „Children of the New Dawn“, hatte sie sich geschnappt und eiskalt in Flammen gesteckt – nur weil Mandy ihm nicht gefügig war. Red hat nun nichts mehr zu verlieren. Mit einer eigenhändig geschmiedeten Kriegsaxt in der Hand und einer Teufelsdroge in den Adern, die ihm übermenschliche Kräfte verleiht, macht er sich auf den Weg in einen blutigen Albtraum. Von wahnsinnigem Rachedurst getrieben, wird Red nicht eher ruhen, bis er Jeremiah und seine Jünger zur Strecke gebracht hat.

„Mandy existiert in seiner eigenen und über den Dingen stehenden Horror-Dimension“ (Daily Telegraph)

„Eine Synapsen-schmelzende Orgie von kosmischen Proportionen, die unglaublich Spaß macht“ (Sight and Sound)

USA 2018
Regie: Panos Cosmatos
Darsteller: Nicolas Cage, Andrea Riseborough, Bill Duke
116 Minuten