<<< Zurück zur Übersicht
Do, 23.05. - 3. Technicolor Filmfestival 2019 - Warm-Up!

A Matter of Life and Death - Irrtum im Jenseits (englisches Original in 4K Ultra High-Definition Projektion)

Ein im Zweiten Weltkrieg mit seiner Maschine abgestürzter englischer Pilot leidet infolge einer Hirnverletzung unter Halluzinationen: Vor einer überirdischen Instanz muß er beweisen, daß seine vorzeitige "Abberufung" der Irrtum eines subalternen Himmelsbürokraten war. Während die Ärzte in einer komplizierten Operation um sein Leben ringen, gewinnt er, von der Liebe beflügelt, seinen Prozeß. Der Film hält mit Eleganz, satirischem Witz, Sensibilität und Takt die Balance zwischen Realität und Phantasmagorie. Vorzüglich gespielt und wundervoll ausgestattet, hat er alle Attribute einer anspruchsvollen Unterhaltung, deren optische Reize stets filmspezifisch sind. (Quelle: Film-Dienst)

Originaltitel: A Matter Of Life And Death
GB 1946
Aufgenommen in 35mm Academy Format (1:1.37)
Präsentiert in restaurierter Fassung als 4K DCP (1:1.37)
PCM Monoton
Englische Originalfassung
104 Minuten
Technicolor
Welturaufführung: 14.03.1946
Deutsche Erstaufführung: 17.09.1948
Produktion: Michael Powell, Emeric Pressburger, George R. Busby
Regie: Michael Powell, Emeric Pressburger
Buch: Michael Powell, Emeric Pressburger
Kamera: Jack Cardiff
Musik: Allan Gray
Schnitt: Reginald Mills
Darsteller: David Niven (Peter D. Carter), Kim Hunter (June), Roger Livesey (Dr. Reeves), Robert Coote (Bob Trubshawe), Richard Attenborough (englischer Pilot)


Internet-Links

Bequem Online Karten Kaufen