<<< Zurück zur Übersicht
Di, 08.10. - Atomtage Karlsruhe in Kooperation mit Bündnis 90/Die Grünen, Eintritt 5€

Tag der Wahrheit

Die Wahrheit über den Zustand des Kernkraftwerks Haut-Rhin im Dreiländereck soll ans Licht kommen, das ist das Ziel von Attentäter David Kollwein. Er bringt das Kraftwerk in seine Gewalt und erpresst Politik und Betreibergesellschaft. Die deutsche Staatsanwältin Marie Hoffmann (Vicky Krieps) hat nur drei Stunden, um gemeinsam mit dem französischen Polizisten Jean-Luc Laboetie (Benjamin Sadler) brisante Informationen zu beschaffen, um im Reaktor die Kernschmelze zu verhindern.

Ein bewaffneter Attentäter hat einen Wachmann angeschossen, die Sicherheitsvorkehrungen außer Kraft gesetzt und verschanzt sich in der Leitstelle des Reaktors. Dort schaltet er den Kühlkreislauf aus und sprengt die Notstandswarte, die die Backup-Systeme steuert. Schichtleiter und Sicherheitsmann sind schockiert – und hilflos. Staatsanwältin Marie Hoffmann, die gemeinsam mit Polizeieinsatzleiter Jean-Luc Laboetie den mutmaßlichen Selbstmord des Strahlenschutzexperten von Hautrhin untersucht, erkennt im Kernkraftwerk den Attentäter. Der ehemalige AKW-Schichtleiter hatte versucht, Haut-Rhin wegen Sicherheitsmängeln zu verklagen – erfolglos. Nun setzt er ein Ultimatum von drei Stunden und droht mit einer unkontrollierten Kernschmelze, wenn Energieminister und AKW-Betreiber nicht vor laufenden Kameras vor Ort zugeben, dass Haut-Rhin marode ist und vom Netz genommen werden muss. Ein Lauf gegen die Zeit beginnt…


Alles nur Fiktion? Wie steht es um das AKW Fessenheim im Dreiländereck?
Laut Staatspräsident Macron soll der störanfällige Meiler 2020 endlich vom Netz genommen werden. Allerdings fordert EDF dafür nun eine Entschädigung…


Internet-Links

Mehr Infos