<<< Zurück zur Übersicht
Fr, 04.10. - 15. Todd-AO 70mm Festival

My Fair Lady

Aufwendige Verfilmung des klassischen Musicals nach der Shaw-Komödie "Pygmalion": Ein Blumenmädchen von der Straße, reichlich mit Mutterwitz, vorlautem Mundwerk und gesundem Selbstbewußtsein ausgestattet, schafft durch die tyrannische Erziehung eines sarkastischen Sprachprofessors den gesellschaftlichen Aufstieg, ohne seine Würde zu verlieren und sich selbst untreu zu werden. Ein intellektueller Genuß, beispielhaft in der Geschichte des Genres: die hohe Stilisierung, dem Musical ohnehin eigen, wird witzig, gescheit und romantisch auf die Spitze getrieben. (Quelle: Film-Dienst)



Originaltitel: My Fair Lady / USA 1964
Aufgenommen in Super Panavision® 70 (1:2.20) (65mm Negativfilm)
Präsentiert in 70mm (1:2.20) / 6-Kanal Stereo Mgnetton
Deutsche Fassung / 173 Minuten / Erstaufführungskopie von 1964
Roadshow-Präsentation mit Pause
Welturaufführung: 21.10.1964
Deutsche Erstaufführung: 23.12.1964
Produktion: Jack L. Warner
Regie: George Cukor
Buch: Alan Jay Lerner
Vorlage: Frederick Loewe, Alan Jay Lerner, George Bernard Shaw
Kamera: Harry Stradling Sr.
Musik: Frederick Loewe
Musikarrangement: André Previn
Songtexte: Alan Jay Lerner
Schnitt: William Ziegler
Darsteller: Audrey Hepburn (Eliza Doolittle), Rex Harrison (Henry Higgins), Stanley Holloway (Alfred P. Doolittle), Wilfrid Hyde-White (Colonel Pickering), Gladys Cooper (Mrs. Higgins), Jeremy Brett (Freddie Eynsford-Hill), Theodore Bikel (Zoltan Karpathy), Isobel Elsom (Mrs. Eynsford-Hill), Mona Washbourne (Mrs. Pearce)

Ausgezeichnet mit 8 Oscars®
Bester Film, Jack L. Warner
Bester Hauptdarsteller, Rex Harrison
Beste Regie, George Cukor
Beste Kamera, Harry Stradling Sr.
Beste Ausstattung, Gene Allen, Cecil Beaton, George James Hopkins
Beste Kostüme (Farbe), Cecil Beaton
Bester Ton, George Groves
Beste Musikadaptation, André Previn


Internet-Links

Bequem Online Karten Kaufen