<<< Zurück zur Übersicht
Sa, 05.10. - 15. Todd-AO 70mm Festival

Schrei nach Freiheit / Cry Freedom (engl. OmU)

Die Freundschaft eines liberalen südafrikanischen Journalisten mit einem Bantu-Führer bildet die Basis für eine nachdrückliche Anklage gegen die Auswüchse der Apartheid-Politik. Obwohl der Film weder die politischen noch die gesellschaftlichen Hintergründe erhellt und damit die Chance zu einer differenzierten Auseinandersetzung ungenutzt läßt, ist er wegen seiner humanitären Tendenz beachtenswert. (Quelle: Film-Dienst)

Originaltitel: Cry Freedom / GB 1987
Aufgenommen in Super 35 (35mm Negativfilm)
Präsentiert in 70mm (1:2.20) / 6-Kanal Dolby® (A) Stereo Magnetton
Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln / 158 Minuten / Erstaufführungskopie von 1987
Welturaufführung: November 1987
Deutsche Erstaufführung: Februar 1988
Produktion: Richard Attenborough
Regie: Richard Attenborough
Buch: John Briley
Vorlage: Donald Woods
Kamera: Ronnie Taylor
Musik: George Fenton, Jonas Gwangwa
Schnitt: Lesley Walker
Darsteller: Kevin Kline (Donald Woods), Penelope Wilton (Wendy Woods), Denzel Washington (Steve Biko), Kevin McNally (Ken), John Thaw (Kruger), Timothy West (Captain De Wet), Zakes Mokae (Pater Kani), Julian Glover (Don Card), Ian Richardson (Ankläger des Staats), Alec McCowen (Hochkommissar)


Internet-Links

Bequem Online Karten Kaufen