<<< Zurück zur Übersicht
Di, 03.03. - Preview mit einem Glas Sekt

Die Känguru-Chroniken

Die Geschichte eines ungleichen Duos aus Kleinkünstler und Känguru, das sich gegen einen rechtspopulistischen Immobilienhai verschwört. Dani Levy ("Alles auf Zucker") hat Marc-Uwe Klings „Känguru-Chroniken“ ganz schön schräg und witzig verfilmt.

Ein wenig ambitionierter Künstler und sein Mitbewohner, ein Känguru, nehmen den Kampf gegen einen rechtspopulistischen Immobilienhai auf, der ihren geliebten Kreuzberger Kiez radikal umgestalten will...

Nach seinem erfolgreichen Buch kommt jetzt der Mann mit Migränehintergrund auf die Kinoleinwand. Allerdings nicht selbst, sondern vertreten durch Schauspieler Dimitrij Schaad, der den depressiven Grundcharakter des Kleinkünstlers Marc-Uwe Kling überzeugend zum Besten gibt. Und das Känguru? Nun, das spielt sich tatsächlich selbst. Natürlich mit Hilfe zeitgenössischer Visual Effects Software. Dieses freche und vorlaute mannshohe Känguru ist so etwas wie Klings Alter Ego. Oder so etwas wie James Stewarts Freund Harvey. Nur dass man das Känguru in dieser Geschichte tatsächlich sehen kann und auch von jedermann gesehen wird. Ist eben was ganz Normales im Berliner Kiez. Nicht normal hingegen ist die Tatsache, dass deutsches Kino tatsächlich herrlich schräg sein darf und auch kann, wie Dani Levy mit seiner fulminant gestalteten Komödie beweist. Endlich mal kein öffentlich-rechtlicher Humor, wie er literweise am Wochenende über die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten gejagt wird. Levys Kino ist richtig frech und spritzig und tobt sich gestalterisch aus. Da wird dann nicht nur der Titelvorspann zum Erlebnis, sondern alles andere davor und danach ebenso. Wie beispielsweise der Besuch von Kling bei seinem Psychiater. Der wird von Paulus Manker gespielt, einem Österreicher natürlich (wie könnte es bei der Psychoanalytik auch anders sein!), dass es eine wahre Freude ist! Aber eigentlich gilt das für das gesamte Ensemble gleichermaßen. Also packt Euer Känguru an der Hand und nichts wie ab ins Kino!

Deutschland 2020
Regie: Dani Levy
Darsteller: Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Adnan Maral


Internet-Links

Trailer Die Känguru-Chroniken
Bequem Online Karten Kaufen für die Preview am Dienstag, den 03.03. um 20.30 Uhr