<<< Zurück zur Übersicht
Fr, 23.10.

Independent Days 20 - INDIERAMA Vive la France

Zwischen Karlsruhe und der französischen Filmszene gibt es enge Verbindungen. Zum Beispiel ist das Filmboard Teil des EU-Projekts “Film am Oberrhein”, bei welchem 20 Partnerinstitutionen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz die Filmbranche am Oberrhein vernetzen und gemeinsame Projekte voranbringen möchte. Zudem wurden mit Karlsruhes Partnerstadt Nancy bereits zahlreiche gemeinsame Filmprojekte umgesetzt und auch neue sind in Planung. Mit drei Kurzfilmen wird gezeigt, was die französische Filmkultur zu bieten hat, wobei hier thematisch ebenso auf die ehemaligen Kolonien Haiti und die Elfenbeinküste eingegangen wird, als auch dystopische Zukunftsvisionen in Szene gesetzt werden.

Rasta
Frankreich 2019 | 29 Minuten | Französisch mit engl. UT | Regie: Samir Benchikh
Darsteller: Israel Essis Mel, Bleu Brigitte, Claude Sika´a, Boutou

Rasta ist 16 und lebt an der Elfenbeinküste. Während einer militärischen Auseinandersetzung wurde er von einem Angreifer verletzt, was den Jungen schwer traumatisiert hat.


Three blades
Trois Machettes
Frankreich 2019 | 29 Minuten | Kreolisch mit engl. UT | Regie: Matthieu Maunier-Rossi
Darsteller: Davidson Dupuy, Jordany Cothias, Norbert Alix
DEUTSCHLANDPREMIERE

Ein Tag im Leben einer haitianischen Familie: Drei Generationen von Männern, alleingelassen mit ihren Träumen unter der sengenden Sonne. Ein Tag ist wie der andere. Bewaffnet mit Macheten, warten sie, dass die Nacht endlich herein bricht.


Trauma Zéro
Frankreich 2018 | 29 Minuten | Französisch mit engl. UT | Regie: Sarah Hansson
Darsteller: Louis Peres, Sabine Crossen, Fréderic Anscombre

In der nahen Zukunft werden Ärzte Traumata auflösen und Phobien heilen können. Thomas hat Angst vor Wasser, deshalb entschließt er sich zu einer Therapie.Dann entdeckt er die Wahrheit hinter seinem Trauma und verliert die Kontrolle.


Internet-Links

Webseite Filmfest
Bequem online Karten kaufen