Die Känguru-Verschwörung


Marc-Uwe und sein freches Beuteltier mischen jetzt Verschwörungsschwurbler auf. Bei diesem garantiert kultigen Vergnügen beibt kein Auge trocken

Marc-Uwe und das Känguru gehen eine gewagte Wette ein: Sie werden ihre Wohnung verlieren, wenn sie es nicht schaffen, Marias Mutter zu retten. Die ist im Internet falsch abgebogen und leugnet nun die Klimakrise. Auf ihrem absurden Roadtrip zur Conspiracy Convention in Bielefeld geraten Kleinkünstler und Beuteltier ins Visier von Verschwörungs-Guru Adam Krieger und seinen fanatischen Anhängern. Blöderweise können die beiden es einfach nicht lassen, zur falschen Zeit das Richtige zu sagen. Und plötzlich geht es nicht mehr nur um ihre Wohnung - sondern um Leben und Tod! Werden sie es trotzdem schaffen? Sehr wahrscheinlich. Ist ja ‘ne Komödie.

Endlich kehrt das Känguru zurück auf die große Leinwand! Und alle Fans des kultigen Beuteltiers dürfen sich freuen, denn Känguru-Schöpfer Marc-Uwe Kling führt diesmal sogar selbst Regie. Mit “Die Känguru-Verschwörung” nimmt er die Klimakrise ins Visier und erzählt ein brandneues, noch nicht aus den Büchern bekanntes Abenteuer. Herausgekommen ist ein Film, der laut Umfrage der deutsche Film ist, auf den sich das Kinopublikum dieses Jahr am meisten freut! Kein Wunder, wenn das Känguru gegen Klimaleugner und Verschwörungsschwurbler kämpft und gemeinsam mit Marc-Uwe (Dimitrij Schaad) zur Conspiracy Convention nach Bielefeld reist, kann dabei gar nichts anderes herauskommen als der irrwitzigste Roadtrip des Kinojahres! Nach dem Drehbuch von Marc-Uwe Kling und Jan Cronauer spielen neben dem wie immer überragend guten Känguru wieder Dimitrij Schaad als Marc-Uwe und Rosalie Thomass als Maria. Neu vor der Kamera von Markus Nestroy („Freud“) sind Petra Kleinert als Lisbeth Schlabotnik, Nils Hohenhövel als Krapotke, Michael Ostrowski als Joe - und Benno Fürmann als charismatischer Verschwörungs-Guru Adam Krieger. Melanie Straub als Tina und Volker Zack als Heinz wissen als Wirrköpfe zu überzeugen. Und natürlich dürfen die Nachbarn und Freunde nicht fehlen: Tim Seyfi und Adnan Maral als Otto-Von und Friedrich-Wilhelm und Carmen-Maja Antoni als Herta.

Deutschland 2022
Regie: Marc-Uwe Kling, Alexander Berner
Darsteller: Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Petra Kleinert
101 Minuten
ab 6 Jahren

Bild

Spielzeiten:


Internet-Links

Trailer: Känguru 2