Die Farbe Lila

Die Geschichte der außergewöhnlichen Freundschaft dreier Frauen, die das Schicksal untrennbar zusammengeschweißt hat. Mutige Neuauflage des beliebten Klassikers.

Bereits als Mädchen musste Celie erfahren, dass zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Leben für eine schwarze Frau in den Vereinigten Staaten nicht leicht ist. Nun ist sie mit einem herrschsüchtigen Mann namens Albert verheiratet, den sie „Mister“ nennt, und muss viele Jahre körperliche und seelische Misshandlungen durch ihn ertragen. Nur wenn Celie mit Sofia und Shug Avery zusammen ist, erlebt sie Freude und Liebe.

"Nicht die Farbe Lila deiner Mutter, aber deine Mutter wird es auch lieben", verspricht Produzentin Oprah Winfrey über den neuen Film, der die Geschichte neu interpretiert und neu belebt und dabei respektiert was die Fans der klassischen Verfilmungen schon immer geliebt haben. Die Version des innovative Künstlers und Regisseurs Blitz Bazawules ist eine inspirierende Darstellung der Schwesternschaft und des Triumphs des menschlichen Geistes. Das inspirierende Filmerlebnis mit den mitreißenden Darbietungen einer hochkarätigen Besetzung ist eine hoffnungsvolle Reise zur Entdeckung der eigenen Stimme und der eigenen Freude und macht Mut, dem eigenen Herzen und Verstand treu zu bleiben. Aus Mut wird Mitgefühl, und durch Sühne wird Vergebung möglich. Trotz ihrer Anfänge wird Celie durch die Erinnerungen an ihre Mutter und ihre lebhafte Schwester Nettie ermutigt, die Widrigkeiten zu überwinden, in die sie hineingeboren wurde. Was diesen Film sofort auszeichnet, sind die subtilen Anpassungen an die Geschichte und die Figuren sowie die vielen schwarzen Künstler hinter den Kulissen, die ihr eigenes Verständnis für die Kunstfertigkeit einbringen. Dazu gehört auch Regisseur Blitz Bazawule, der wie Winfrey eine Erfahrung bietet, die er hofft, dass sie seinen Vorgängern im Buch, auf der Bühne und auf der Leinwand in nichts nachsteht.


USA 2023
Regie: Blitz Bazawule
Darsteller: Halle Bailey, Taraji P. Henson, Colman Domingo, Aunjanue Ellis-Taylor, Corey Hawkins, Elizabeth Marvel
140 Minuten
ab 12 Jahren

Bild

Spielzeiten:

Mittwoch 28.02.24:14.30 Uhr (Seniorenkino, nur 6€ inklusive einem Glas Sekt)

Internet-Links

Trailer
Tickets für die Sondervorstellung am 10.02. um 16.00 Uhr