Back to Black



Amy Winehouse sang von ihrer Liebe, ihrem Schmerz, ihrer Enttäuschung, alles durchdrungen von tiefen Emotionen und oft von bissigem Humor. Nicht nur ein Biopic, sondern auch eine Liebeserklärung an eine großartige Künstlerin.

London zu Beginn der 2000er Jahre: Die talentierte Sängerin und Musikerin Amy Winehouse (Marisa Abela) findet in den Clubs von Camden ihre Bühne. Mit ihren Songs, ihrer außergewöhnlichen Stimme und ihrem einzigartigen Charisma begeistert sie das Publikum. Schnell werden Musikfans und Talent Scouts auf sie aufmerksam und ihr kometenhafter Aufstieg in den Pophimmel beginnt, doch der Ruhm hat seinen Preis…

Amy Winehouse gilt als eine der größten Künstlerinnen der jüngeren Pop-Geschichte. Sie hat mehr als 30 Millionen Platten verkauft und noch heute, über 10 Jahre nach ihrem Tod, werden ihre Songs mehr als 80 Millionen Mal pro Monat gestreamt. Ihr hochgelobtes zweites Album „Back To Black“ aus dem Jahr 2006 brachte ihr Weltruhm und (damals ein Rekord) fünf Grammys. Mit “Back to Black” startet nun der erste Spielfilm über das viel zu kurze Leben der Musikerin in den Kinos. Darin erzählt die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson („Nowhere Boy“, „Fifty Shades Of Grey“) von einer Musikerin mit einem einmaligen Talent und einer außergewöhnlichen Ausstrahlung. In der Hauptrolle überzeugt Marisa Abela („Industry“), die im Film auch selbst singt. An ihrer Seite spielen Jack O’Connell (“Money Monster”) als Amys große und unglückliche Liebe Blake Fielder-Civil, Eddie Marsan („Happy Go-Lucky“) als Amys Vater Mitch sowie Lesley Manville („The Crown“) als ihre Großmutter Cynthia. Das Drehbuch stammt von Matt Greenhalgh („Control“). Produziert wird der Film von Monumental Pictures („Ein ganzes halbes Jahr“). Marisa Abela singt im Film die großen Songs von Amy Winehouse selbst, Nick Cave und Warren Ellis steuern die Filmmusik bei. BACK TO BLACK entstand mit Unterstützung der Winehouse-Familie und Universal Music Group.

USA 2024
Regie: Sam Taylor-Johnson
Darsteller: Marisa Abela Jack O Connell Eddie Marsan Lesley Manville
122 Minuten

Bild

Spielzeiten:

Sonntag 26.05.24:21.00 Uhr
Montag 27.05.24:21.00 Uhr (Englisches Original mit deutschen Untertiteln)

Internet-Links

Trailer