Kinderkino

Täglich um 15.00 Uhr ausgewählte Kinderfilme. Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR
Das aktuelle Kinderkinoprogramm können Sie auch als pdf herunterladen.

Diese Woche

Hugo Cabret + Vorfilm "Cybermobbing"

Anfang der Dreißigerjahre hilft Hugo seinem trunksüchtigen Onkel als Gehilfe dabei, sämtliche Uhren des Pariser Bahnhofs zu warten. Er lebt quasi auf sich allein gestellt in dem labyrinthartigen Gebäude und hält sich mit kleineren Diebereien über Wasser. Dort lernt er auch den schwermütigen Ladenbesitzer Georges Méliès und dessen Patenkind Isabelle kennen. Deren Halskette mit einem herzförmigen Schlüssel kann den antiken Roboter seines verstorbenen Vaters zum Laufen bringen. Und auch Méliès scheint ein Geheimnis mit sich herumzutragen.

Scorsese läuft mit dieser bezaubernden Familienfantasie zu neuer Höchstform auf, was bereits eingangs mit einer atemberaubend langen Kamerafahrt über die Dächer von Paris hinein in die Bahnstation belegt wird. Dies ist lediglich der Auftakt für ein nahezu konstant aufrecht erhaltenes visuelles Feuerwerk, das meisterhaft 3D und CG-Effekte integriert. Tiefsatte Farben sowie ein ausgefeiltes Licht- und Schattenspiel kreieren ein märchenhaftes Ambiente, in dem auch Dante Ferrettis originelles Produktionsdesign besonders gut zur Geltung kommt. Die passend emotionale musikalische Untermalung wird von Howard Shore beigesteuert, der bereits die "Herr der Ringe"-Trilogie mit zeitlosen Klängen versah. Zeitlos ist auch Scorseses Verehrung für die Pioniere des Films. Neben seiner detaillierten Hommage an den hyperkreativen Méliès, die eine Rekreation dessen berühmten Trickfilms "Die Reise zum Mond" und eine Rekonstruktion seines Kinotheaters umfasst, verneigt sich der Oscargewinner direkt oder indirekt vor einer Reihe der Schrittmacher der Filmgeschichte. So zeigt Scorsese einen Ausschnitt aus dem Zug-Film der Lumiere Brüder und die berühmte Uhr-Szene aus "Ausgerechnet Wolkenkratzer" mit Harold Lloyd, die er später nachstellt. Uhren und Getriebe sind ein dominantes Motiv in dieser fantasiereichen Fabel voller Verlust, Sehnsucht und Hoffnung, die darauf hindeuten, dass es für den Protagonisten letztlich darum geht, seinen Platz im Lebensgetriebe zu finden.

USA 2011
Regie: Martin Scorsese
Darsteller: Sir Ben Kingsley, Sacha Baron Cohen, Asa Butterfield
Drehbuch: John Logan
Buchvorlage: Brian Selznick
126 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 15.12

Die Mucklas... und wie sie zu Pettersson und Findus kamen

Die Helden unserer Geschichte Svunja, Tjorben und Smartö werden losgeschickt, um sich auf die Suche nach dem Gelobten Land zu machen. Basierend auf den Figuren von Pettersson und Findus von Sven Nordqvist erzählt der Film die Geschichte der Mucklas und wie sie zu Pettersson und Findus kamen.

Deutschland 2022
Regie: Ali Samadi Ahadi
Darsteller: Uwe Ochsenknecht, André Jung


Voraussichtlich ab 22.12

Harry Potter und der Stein der Weisen

Die zauberhafte Verfilmung von J. K. Rowlings Weltbestseller: An seinem 11. Geburtstag erfährt Harry Potter, dass seine verstorbenen Eltern mächtige Zauberer waren, und auch er selbst magische Kräfte besitzt. Als er von Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei, aufgenommen wird, erlebt Harry das Abenteuer seines Lebens. Er lernt Quidditch, das hoch in der Luft gespielt wird und er muss sich einem schwarzen Magier stellen, der ihn vernichten will. Doch vorher ist eine spannende Schachpartie mit lebenden Figuren zu überstehen. Treffen wir uns auf Gleis 9 3/4 zum Start eines außergewöhnlichen Abenteuers!

USA 2001
Regie: Chris Columbus
Darsteller: Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint
152 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 29.12

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

Animationsversion von Hans Christian Andersens Märchen "Die Schneekönigin".
Die mutige, etwas tollpatschige Königstochter Anna, begibt sich - begleitet von dem kantigen Naturburschen Kristoff und dessen treuem Rentier Sven - auf eine abenteuerliche Reise, um ihre Schwester Elsa zu finden, die mit ihren Zauberkräften das Königreich Arendelle im ewigen Winter gefangen hält. Auf ihrer gefährlichen Mission setzen den beiden nicht nur die Naturelemente zu, sie begegnen auch mystischen Trollen, müssen sich einem Schneemonster stellen und finden im urkomischen Schneemann Olaf einen ebenso treuen wie unverzichtbaren Begleiter.

Inspiriert von Hans Christian Andersens Märchen "Die Schneekönigin" haben Chris Buck und Jennifer Lee das 53. Disney-Animationsabenteuer inszeniert. Die handwerklich ansprechende, in Tempo und Tonalität etwas uneinheitliche 3D-Produktion ist ein Mythen-plündernder Hybrid, gleichermaßen Klassikern wie "Schneewittchen und die sieben Zwerge" als auch Gebrüder-Grimm-Varianten wie "Rapunzel - Neu verföhnt" verpflichtet. Aufwändige CGI-Effekte sorgen für den nötigen optischen Reiz, als Motor dienen zahlreiche von Tony-Gewinner Robert Lopez und Kristen Anderson-Lopez komponierte Ohrwürmer.

Land/Jahr: USA 2013
Regie:Chris Buck, Jennifer Lee
103 Minuten
o.A.


Voraussichtlich ab 05.01

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Die kleinen gelben Minions kehren zurück auf die Leinwand. Endlich wird geklärt wie Gru und die Minions zusammengefunden haben und wie er zum Superbösewicht wurde. Ziemlich funky spielt der Film in den 70er Jahren und beweist einmal mehr, dass die Minions längst Kult geworden sind. Unterhaltung und unendlicher Spaß für die ganze Familie!

USA 2021
Regie: Kyle Balda, Brad Ableson, Jonathan del Val
88 Minuten
ab 6 Jahren


Voraussichtlich ab 12.01

Pumuckl und sein Zirkusabenteuer

Pumuckl ist nach Hause zurück gekehrt! Und wie es die Art des quirligen kleinen Kobolds ist, bringt er gleich wieder das Leben der Menschen durcheinander! Diesmal ist es der rechtschaffene Ferdinand Eder (Hans Clarin), dem Pumuckl seine Streiche spielt. Und es dauert nicht lange, bis der Pumuckl vor einem neuen, aufregenden Abenteuer steht. Zwei seltsame Zirkuszauberkünstler (Sunnyi Melles, Nikolaus Paryla) entführen den pfiffigen Kobold, um ihre Nummer mit seiner "echten" Zauberei zu einer Sensation zu machen. Kein feiner Zug von den ehrgeizigen Artisten – aber Pumuckl ist im Zirkus in seinem Element: Artisten, Illusionisten, Tiere… und jede Menge Gelegenheit, das Zirkusleben auf den Kopf zu stellen!

Regie: Peter Weissflog
Darsteller: Hans Clarin, Christine Neubauer, Sunnyi Melles
Deutschland 2002
91 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 19.01

Willi und die Wunderkröte

Jedes Kind kennt Willi Weitzel, Reporter, Moderator, Welterforscher und Abenteurer. Seit 2001 moderierte er die Wissens-Sendung "Willi wills wissen" für den Bayerischen Rundfunk und KiKA, für die er in der ganzen Welt unterwegs war und unter anderem mit dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Adolf Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. 2009 folgte sein erster Kinofilm WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT, der rund 450.000 Besucher begeisterte, sowie weitere TV-Sendungen und Bühnenshows, die seit Jahren ein Dauerbrenner sind.

Willi hat schon viele Reisen unternommen, aber wohl kaum eine mit einem so schillernden Ziel: Er will eintauchen in die vielgestaltige, farbige und erstaunliche Welt der Amphibien, eine Welt, in der es Frösche gibt, die knallbunt oder durchsichtig sind, solche, die fliegen können, ihren Artgenossen Winkzeichen geben, ihre Jungen im Maul großziehen, oder selbst die Sonnencreme produzieren, mit der sie sich dann einreiben.

Deutschland 2021
Regie: Markus Dietrich
Darsteller: Willi Weitzel, Ellis Drews
90Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 26.01

Die Schule der magischen Tiere 2

Theaterspaß an der Schule der Magischen Tiere: Die Schüler wollen zum Schuljubiläum ein Musical aufführen. Enden die Proben im Chaos oder zieht die Klasse an einem Strang? Und: Was hat es mit den seltsamen Löchern auf dem Schulgelände auf sich? Mit Hilfe der magischen Tiere lernen die Kinder, worauf es ankommt: Teamwork.

Deutschland 2022
Regie: Sven Unterwaldt
Darsteller: Lilith Julie Johna, Loris Sichrovsky, Emilia Maier


Voraussichtlich ab 02.02

Tagebuch einer Biene

In TAGEBUCH EINER BIENE folgen wir der abenteuerlichen Reise einer einzigen Biene von ihrer Geburt (bzw. dem Schlupf) bis hin zur Gründung eines neuen Bienenvolks. Drei Jahre Dreharbeiten mit der neuesten Makrokameratechnik und eine spezielle Nachbearbeitung ermöglichen eine einmalige Bildsprache, die ganz neue Einblicke in die Welt der Bienen erlaubt - ohne dabei unwissenschaftlich zu werden. Erzählt wird diese Geschichte von Anna Thalbach als "Winterbiene" und ihrer Tochter Nellie, die den Part der "Sommerbiene" übernimmt. Willkommen im großen Drama der kleinen Blütenstaubsammler!

Dokumentarfilm
Deutschland, Kanada 2020
Regie: Dennis Wells
92 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 09.02

Michel in der Suppenschüssel

Michel, der lebhafte Blondschopf, erfindet mehr Streiche als das Jahr Tage hat. Er versetzt die Bewohner von Lönneberga einschließlich seiner Eltern immer wieder in neue Schrecken. Wie zum Beispiel die Anekdote mit der Suppenschüssel. Michel will eigentlich nur den Rest der Fleischsuppe ausschlürfen, und schon sitzt der Kopf fest in der Schüssel...

Regie: Olle Hellbom
Laufzeit 95 Minuten
FSK: ohne Altersfreigabe


Voraussichtlich ab 16.02

Heidi in den Bergen

Die fünfjährige Heidi ist ein Waisenkind und lebt bei ihrer Tante Dete. Eines Tages muss Dete nach Frankfurt ziehen, um dort zu arbeiten. Deshalb bringt sie Heidi zu ihrem Großvater, der von den Leuten in den Bergen auch "Alm-Öhi" genannt wird und ganz allein in einer Hütte in den Schweizer Alpen lebt. Alle haben Mitleid mit Heidi, denn die Leute im Dorf sagen nichts Gutes für die aufgeweckte Enkelin. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gefällt es Heidi sehr gut bei ihrem Großvater. Und in Peter, einem Hirtenjungen, findet sie einen Freund, den sie oft begleitet, wenn er seine Geißlein auf die grüne Alm führt. Jeder Tag in den Bergen bringt neue Überraschungen...

Japan 1974-1975
Regie: Isao Takahata
90 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 23.02

Die Biene Maja - Das geheime Königreich

Endlich Frühling! Maja erwacht als Erste aus dem Winterschlaf und ist voller Tatendrang. Doch was tun, wenn der gesamte Bienenstock noch tief und fest schläft? Zum Glück lässt das große Abenteuer nicht lange auf sich warten: Eine verletzte Ameise vertraut ihr und Willi eine rätselhafte goldene Kugel an. Sie sollen sie zu einer weit entfernten Ameisenkolonie bringen, deren Überleben von der geheimnisvollen Fracht abhängt. Schon bald entpuppt sich die Kugel als Ei und eine kleine Ameisenprinzessin schlüpft heraus. Eine große Aufgabe für die Freunde! Um die verlorene Prinzessin zu ihrem Ameisenvolk zu bringen, müssen sie so einige Hindernisse überwinden. Und während Willi sich um das Baby kümmert und dabei eine ganz neue Seite an sich entdeckt, lernt Maja, dass Vertrauen nichts Selbstverständliches ist…

Deutschland, Australien 2020
Regie: Alex Stadermann, Noel Cleary
88 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 02.03

Der Räuber Hotzenplotz

Die Kaffeemühle der geliebten Großmutter (Hedi Kriegeskotte) wurde gestohlen! Kasperl und sein Freund Seppel machen sich umgehend auf, um den gerissenen Räuber Hotzenplotz (Nicholas Ofczarek) zu fangen. Unglücklicherweise geraten sie dabei in die Hände des Räubers sowie des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann (August Diehl), bei dem sie die wunderschöne Fee Amaryllis (Luna Wedler) entdecken, die es nun ebenfalls zu befreien gilt. Der ermittelnde Polizist Dimpfelmoser (Olli Dittrich) sowie die Hellseherin Schlotterbeck (Christiane Paul) mit ihrem zum Krokodil mutierten Dackel Wasti sorgen für weiteres Durcheinander. Werden es die beiden Freunde schaffen, dem Räuber Hotzenplotz das Handwerk zu legen?

Deutschland 2022
Regie: Michael Krummenacher
Darsteller: Nicholas Ofczarek, Hans Marquardt, Benedikt Jenke


Voraussichtlich ab 09.03

Lotta zieht um

Lotta ist wütend und zerschneidet ihren kratzigen Pullover und beschließt außerdem, auszuziehen. Sie zieht in Tante Bergs Dachboden und macht es sich dort gemütlich. Beim Zahnarzt will sie ihren Mund nicht öffnen und an Weihnachten und Ostern rettet sie die Familie vor einem trübseligen Fest.

Schweden 1993
Regie: Johanna Hald
Darsteller: Grete Havnesköld, Beatrice Järas, Claes Malmberg
80 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Voraussichtlich ab 16.03

Strange World

Die legendären Clades sind eine Familie von
Forschern, deren Differenzen ihre letzte und
wichtigste Mission zu gefährden drohen.
Berauschend-Originelles Abenteuer vom
Regisseur von „Raya und der letzte Drache“.

USA 2022
Regie: Don Hall