<<< Zurück zur Übersicht
Mi,��01.09. - Premiere in Anwesenheit von Regisseur Wolfram Hannemann und der beiden Protagonisten

Kultourhelden - Vom Ende einer Ära

Im wahrsten Sinne des Wortes „Kultourhelden“ stellt Wolfram Hannemann in seinem Dokumentarfilm zwei Männer in den 60ern vor, die seit Jahrzehnten für das (Wander)Kino leben. Eine Hommage an eine langsam zu Ende gehende Ära.

Seit den 1980er Jahren bringen sie mit ihren regelmäßigen Touren Kultur aufs Land. Gerhard Göbelt und Klaus Friedrich betreiben ihre Wanderkinos mit großer Leidenschaft. Ob in einer Gemeindehalle, auf der grünen Wiese als Open Air oder gar auf einem Fährschiff – für viele Menschen im ländlichen Raum sind die beiden Kinomacher eine Garantie für ein paar unbeschwerte Stunden mit guter Unterhaltung. Doch das wird sich auf absehbare Zeit ändern. Denn für Göbelt und Friedrich beginnt schon bald das Rentenalter. Und weil es keine Nachfolger für sie gibt, droht nun auch noch das letzte Kulturgut in vielen kleinen Gemeinden Baden-Württembergs wegzubrechen. Der Dokumentarfilm von Wolfram Hannemann porträtiert die unermüdlichen „Kultourhelden“ und versucht sich an einer Bestandsaufnahme ihres Wirkens, das mehrere Jahrzehnte Filmgeschichte umfasst. Entstanden ist der Film in der durch die Corona-Pandemie geprägten Zeit, die auch vor den Wanderkinos keinen Halt machte.

Der privat finanzierte und im Eigenverleih vertriebene Film ist ein Herzensprojekt von Filmemacher Wolfram Hannemann: „Ich kenne die beiden Kinomacher schon seit vielen Jahren und schätze ihre Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz für die Filmkultur im ländlichen Raum sehr. Als ich mir darüber bewusst wurde, dass beide “Kultourhelden” gerade dabei sind ins Rentenalter einzutreten, wurde mir augenblicklich klar, dass es hier in absehbarer Zeit einen Umbruch geben wird”. Der renommierte Filmkritiker Rupert Koppold schrieb in der “taz” dazu: “...wenn man sieht, wie er (Gerhard Göbelt) in seiner Wohnung gerade das Equipment zusammenstellt, einen mit Kisten beladenen Rollwagen über die Schwelle der Terrassentür hebt und – "Aufpassen auf den Rücken!" – schweres Gerät in seinen Lieferwagen wuchtet, dann ist die Frage schon visuell beantwortet. Man spürt also, weil die "Kultourhelden"-Kamera mit viel Verständnis für die Sache sozusagen mitarbeitet, schon beim Zuschauen, wie viel Gewicht das Kino hat...In gewisser Weise ist das Wenders-Werk "Im Lauf der Zeit" also der Vorfilm zu "Kultourhelden"..."

Dokumentarfilm
Deutschland 2021
Regie: Wolfram Hannemann
Darsteller: Gerhard Göbelt, Klaus Friedrich
105 Minuten
ohne Altersbeschränkung


Internet-Links

Tickets online kaufen
Trailer KULTOUTRHELDEN