<<< Zurück zur Übersicht
Fr, 24.09. - Independent Days | 21. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe

Documents

Ganz nah dran und genau beobachtet: Die Filmemacherinnen und Filmemacher dieses Programms nutzen die Mittel des Dokumentarfilms für kraftvolle Bilder und Geschichten: Sie feiern die Magie und Schönheit der Kunst, blicken tief in menschliche Seelen und stellen Fragen, die noch lange nachhallen.



Close up and precisely observed: the filmmakers in this programme use the tools of documentary to create powerful images and stories: They celebrate the magic and beauty of art, look deep into human souls and ask questions that resonate.


AMALGAMATION

Zypern 2020 | Länge: 19 Min.

Sprache: Griechisch mit engl. UT

Regie: Sylvia Nicolaides, Nicolas Iordanou

Darsteller: Christina Antoniadou, Myrto Aristidou, Andria Avgousti

DEUTSCHLANDPREMIERE



Ein gefühlvolles Porträt über einen Frauenchor, der traditionelle Lieder auf zeitgemäße Weise neu interpretiert und dabei eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart schlägt, mit einer starken Stimme und einem tiefen Sinn für Gemeinschaft und Freundschaft.



A soulful portrait of a womens choir reinterpreting traditional songs in a contemporary way, bridging past and present, with a strong voice and a deep sense of community and friendship.


Circus Movements

Österreich 2019 | Länge: 15 Min.

Sprache: ohne Sprache

Regie: Lukas Berger, Mário Gajo de Carvalho

Darsteller: Liya Awrares, Beza Abebe, Habtamnesh Bahailo



Die Zirkuskultur ist ein Raum der Vielfalt, der Zusammenarbeit und der Integration. Ein magischer Raum mit echten Menschen. CIRCUS MOVEMENTS wurde mit Zirkuskindern aus Äthiopien gedreht: Liya und Beza, die den Hula-Hoop-Reifen schwingen; Habtamnesh, der Kunststücke mit dem Luftreifen vollführt; und Beniyam, der erst fünf Jahre alt ist und Akrobatik zeigt. Gemeinsam sind sie großartige Zirkuskünstler, die in den herrlichen Landschaften Äthiopiens auftreten.



Circus culture is a space of diversity, collaboration and inclusion. A magical space with real people. CIRCUS MOVEMENTS was filmed with circus children from Ethiopia: Liya and Beza, who swing the hula hoop; Habtamnesh, who performs tricks with the aerial hoop; and Beniyam, who is only five years old and performs acrobatics. Together they are great circus artists who perform in the beautiful landscapes of Ethiopia.


Trash

Griechenland 2021 | Länge: 13 Min.

Sprache: Griechisch mit engl. UT

Regie: Eleftheria Katsianou

Darsteller: Lefteris Yakoumakis

DEUTSCHLANDPREMIERE



Der Dokumentarfilm begleitet Lefteris Yakoumakis, einen Urban-Art-Künstler, auf seiner persönlichen Reise. Lefteris lebt in Athen, zeichnet auf Müll und will sich von der Stadt und von allem, was ihn persönlich verfolgt, befreien. Als die Phase des Zeichnens auf Müll zu Ende geht, sucht Lefteris nach anderen Möglichkeiten, Freiheit zu erlangen.



The documentary accompanies Lefteris Yakoumakis, an urban artist, on his personal journey. Lefteris lives in Athens, draws on rubbish and wants to free himself from the city and from everything that haunts him personally. When the phase of drawing on rubbish comes to an end, Lefteris looks for other ways to achieve freedom.


Letzte Rotlicht Vorstellung

Schweiz 2021 | Länge: 9 Min.

Sprache: Deutsch mit engl. UT

Regie: Villi Hermann

Darsteller: Franz Hohler

DEUTSCHLANDPREMIERE



Im Jahre 1993 war die letzte Rotlicht-Vorführung im Cinema-Teatro in Chiasso. Mit seiner Leica fotografierte Villi Hermann diese letzte Vorstellung in der Grenzstadt. Während der Pandemie 2020 fand er beim Aufräumen die vergessene Fotoreportage und legte sie auf seinem Küchentisch aus. Zusammen mit Freunden gestaltete er einen Kurzfilm, online auf Distanz. Für ihn als Filmemacher aus der analogen Ära eine echte Herausforderung.



In 1993 was the last red light show at the Cinema-Teatro in Chiasso. Villi Hermann photographed this last performance in the border town with his Leica. During the 2020 pandemic, he found the forgotten photo reportage while cleaning up and laid it out on his kitchen table. Together with friends, he created a short film, online at a distance. A real challenge for him as a filmmaker from the analogue era.


Splash

China 2020 | Länge: 9 Min.

Sprache: Chinesisch mit engl. UT

Regie: Huang Weipeng

Darsteller: He Xin, Wang Shengyang

DEUTSCHLANDPREMIERE



Eine Elegie in vier Kapiteln. An die Menschen, die ihr Leben friedlich, aber in tragischer Verzweiflung beendet haben.



An elegy in four chapters. To the people who ended their lives peacefully and tragically in despair.


EIN OZEAN (AN OCEAN)

Deutschland 2021 | Länge: 19 Min.

Sprache: Deutsch mit engl. UT

Regie: Paul Scheufler



Die Bilder kommen ohne jede Vorwarnung. Erst ein Kribbeln im Nacken, dann breitet sich das Zittern in Markus ganzem Körper aus. Der Missbrauch liegt über 45 Jahre zurück, aber erst jetzt kann Markus ihn in Worte fassen. Mit seinem Wohnmobil ist der 55-Jährige immer in Bewegung, damit er nicht zu lange nachdenken muss. Ein täglicher Kampf ums Überleben zwischen der Vergangenheit und dem Blick auf den Meereshorizont.



The images come without any warning. First a tingling in the neck, then the trembling spreads throughout Markus whole body. The abuse happened over 45 years ago, but only now can Markus put it into words. With his camper van, the 55-year-old is always on the move so he doesnt have to think too long. A daily struggle for survival between the past and the view of the sea horizon.


Top Down Memory

Deutschland 2020 | Länge: 12 Min.

Sprache: Englisch/Deutsch/Italienisch mit engl. UT

Regie: Daniel Theiler

Darsteller: Charity Collin



Ausgehend von den historischen Ereignissen rund um das Berliner Stadtschloss, dem heutigen „Humboldtforum“, wirft das Werk Fragen zur Manipulation von Geschichte auf. Beginnend bei der Verwirrung um die Ausrufung der sozialistischen Republik durch Karl Liebknecht auf dem Balkon von Portal IV am 9. November 1918 untersucht der Film weitere Ereignisse, die mit politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen und Fragen nach Authentizität, Konstruktion und Manipulation zusammenhängen. Wer schreibt unsere Geschichte? Wie gehen wir mit unserer Vergangenheit um? Wie funktioniert das kollektive Gedächtnis? Die Arbeit dreht sich um die architektonische Manifestation von Hierarchien und Machtpolitik auf dem Balkon.



Based on historical events surrounding the Berlin City Palace (“Humboldtforum”), the work raises questions on the manipulation of history. Starting from the confusion about the proclamation of a socialist republic by Karl Liebknecht on the balcony of Portal IV on November 9, 1918, the film examines other events that are related to political and social upheavals and questions about authenticity, construction and manipulation. Who is writing our history? How do we deal with our past? How does collective memory work? The work hinges on the architectural manifestation of hierarchies and power politics in the balcony.