<<< Zurück zur Übersicht
So, 31.10. - Traumfabrik #21 - Schön Schwarz: Film Noir + Neo Noir

Fritz Lang: Das Testament des Dr. Mabuse

Psychiatrieprofessor Baum ist von seinem Patienten Dr. Mabuse fasziniert. Doch dieser schreibt manisch in seiner Einzelzelle ein Drehbuch für die Herrschaft des Terrors, während sich ein kriminelles Netzwerk über die Stadt ausbreitet. - Nach dem Verbot seines Films, einer Metapher auf die Machtergreifungsstrategien der Nazis, emigrierte Regisseur Fritz Lang in die USA, wo er ein Hauptvertreter des Film Noir wurde.

D 1933
124 Minuten
Mit Rudolf Klein-Rogge, Otto Wernicke, Oscar Beregi, Gustav Diessl, Theo Lingen
35mm Projektion


Internet-Links

Online Tickets kaufen