<<< Zurück zur Übersicht
So, 02.10. - 16. Todd-AO 70mm Filmfestival

Herkules erobert Atlantis

Nach vielen Abenteuern verschlägt es den Göttersohn Herkules nach Atlantis, wo er die Inselkönigin Antenea bekämpfen muß, die die Götter der Griechen stürzen will. Nach vielen Kämpfen und Kraftakten versinkt das Inselreich bei einem gewaltigen Vulkanausbruch in den Fluten des Meeres. Teuer produziertes Monumentalepos, dessen Aufwand in keinem Verhältnis zum Inhalt steht: eine Heldensage im veräußerlichten Comic-Stil. (Quelle: Film-Dienst)

„Ein respektloses Drehbuch, Comic-Strip-Episoden, harmlose Gewalt und die auf artifizielle Weise prächtigen Kostüme und Sets vereinigen sich zu einem unterhaltsamen Musterbeispiel für jenen feinen Instinkt, den Cottafavi (…) für diese Art von Kino zu haben scheint.“ (Monthly Film Bulletin)

„Die Anfangskeilerei der Herkuleskumpane ist so hinreißend inszeniert und mit so wendiger Kamera aufgenommen, daß ich sie dem steifen Pathos in Eisensteins vielgerühmter Schlacht auf dem Peipussee ohne Bedenken vorziehe.“ (Zeitschrift Filmkritik).

Originaltitel: Ercole Alla Conquista Di Atlantide / Hercule A La Conquete De L Atlantide / I / F 1961
Aufgenommen in Super Technirama® 70 (1:2.35) (35mm Negativfilm, 8-Perf horizontal)
Präsentiert in 70mm (1:2.20) / 6-Kanal Mono Magnetton
Deutsche Fassung / 103 Minuten / Erstaufführungskopie
Welturaufführung: 19.08.1961
Deutsche Erstaufführung: 02.02.1962
Produktion: Hugo Grimaldi, Achille Piazzi
Regie: Vittorio Cottafavi
Buch: Vittorio Cottafavi, Duccio Tessari, Sandro Continenza
Kamera: Carlo Carlini
Musik: Gino Marinuzzi Jr., Armando Trovajoli
Schnitt: Maurizio Lucidi
Darsteller: Reg Park (Herkules), Fay Spain (Antenea), Laura Altan (Ismene), Ettore Manni (Androkles), Luciano Marin (Illo), Salvatore Furnari (Timoteus), Ivo Garrani (König von Megalia)


Internet-Links

Tickets hier